Ski- und Schneeschuhwochenende

Am Freitag den 13. März haben wir im JDAV-Jugendraum übernachtet. Das hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Wir haben gespielt und sind dann ganz murmelig eingeschlafen.

Am nächsten Morgen sind wir ziemlich früh aufgestanden, damit wir noch viel vom Tag haben würden. Aber bis wir dann auch jeder fertig waren, hat es doch noch eine Stunde länger gedauert, es war aber nicht so schlimm. Sogar die lange Autofahrt war sehr lustig. Leider mussten wir bei unserer Ankunft erfahren, dass wir nicht wie geplant in der Hütte, zu der wir gehen wollten, übernachten konnten. Da waren wir natürlich sehr enttäuscht. Es ist aber dann trotzdem noch richtig schön geworden. Wir haben zuerst „Lawinentraining“ gemacht, dann gespielt und sind dann auf eine Ski-/Schneeschuhtour gegangen. Nach einer Zeit hat sich die Gruppe dann aufgeteilt. Ein paar haben die Tour weitergemacht und der Rest ist zurückgegangen. Vincenzo, Selma, Fine, Amelie, Jonna, Liska und Markus haben dann unten einen sehr großen und sehr tollen schönen Murmeltierbau gebaut und dabei ist Vincenzo ein Eisklotz auf den Kopf gefallen. Aber wir hatten richtig viel Spaß. Lisa, Sarah und ich sind weiter den Berg hochgetourt. Auch das war sehr schön, ein richtiges kleines Abenteuer, vor allem das teilweise gewollte Runterrutschen.

Die Rückfahrt, die dann kam, war sogar fast noch lustiger als die Hinfahrt und am Ende waren einige von uns wirklich sehr aufgedreht. Da wir ja nicht in der Hütte schlafen konnten, haben wir wieder im Jugendraum übernachtet. Es war zwar nicht dasselbe, aber es war auch toll. Vor allem die lustigen Spiele am Abend. Insgesamt war es wirklich ein sehr schönes Erlebnis für uns.

Aleah (und die Murmeltiere)

Nächster Bericht: Winterlager Lauenen